Enthält Affiliate Links

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks von unseren Partnern wie z.B. Amazon. Wenn über diesen Link Produkte gekauft werden erhalten wir ggf. eine Provision.

Gut, ich gebe zu, das ist jetzt nicht unbedingt ein DIY für die Hochzeit. Denn wer will schon einen Fake Cake auf seiner Hochzeit haben? Wir wollen doch alle eine richtige Hochzeitstorte und keine Fake Torte. Als ich meinen Cake-Topper aus Draht gebastelt habe, dachte ich mir „Das wäre doch schön, wenn ich diesen auf einer Torte zeigen könnte“.

Fake Cake also eine unechte Torte mit Sahneschicht und Blumen oben drauf
Diese Torte ist nicht echt! Es ist ein Fake Cake, quasi eine künstliche Torte.

Aber es war weit und breit keine Feier in Aussicht für die man eine echte Torte backen konnte und da kam mir die Idee zu einem Cake Dummy. Für alle, die auch mal eine Fake Torte basteln möchten, kommt hier meine Anleitung.

Anleitung für eine Fake Naked Cake Torte

benötigte Materialien für ein Fake Cake

Materialien und Werkzeuge für einen Fake Cake

Die Grundtorte ist aus Styropor-Scheiben, die bemalt werden. Die „Sahne“ oder „Buttercreme“ wird aus Spachtelmasse aus der Tube hergestellt. Dafür braucht ihr folgende Zutaten:

  • Styroporscheiben 3 Stück. Meine sind Ø 20 x 5 cm.
  • Fertigspachtel aus der Tube
  • Doppelklebeband und Schere
  • Farben, z.B. Acrylfarbe und Pinsel
  • Messer und ggf. Spachtel
  • künstliche Blumen oder andere Deko

Kunstblumen

Pfingstrosen

Malerspachtel

40mm

Doppelklebeband

Set, verschiedene Breiten

Acrylfarben

18 x 12ml

Fertigspachtel

aus der Tube

Styropor Scheiben

20 cm ø, Höhe 4 cm

Die Tortenböden für den Cake Dummy herstellen

Um den Grundkörper der Torte zu bekommen, klebst du als erstes die Styropor-Scheiben exakt aufeinander. Dafür eignet sich Doppelklebeband besonders gut.

Styropor für Fake Cake
3 Schichten Styropor aufeinander geklebt

Mein Fake Cake ist nun 15 cm hoch und hat einen Durchmesser von 20 cm. Diesen Grundkörper kannst du nun bemalen. Dafür eignet sich zum Beispiel Acrylfarbe. Mische einfach deinen gewünschten Farbton für die Tortenböden an. Damit nun alle Teile bemalen, an denen nachher der Teig wie bei einem Naked Cake leicht durchschauen soll.

Fake Cake wird bemalt

Damit sich die Schichten der einzelnen Tortenböden nachher leicht abzeichnen, kannst du mit dem Messerrücken die Vertiefungen durch Eindrücken des Messers verstärken. Mache das an beiden Stößen, sodass sich fühlbare Rillen bilden. In diesen Rillen lagert sich später mehr Spachtelmasse ab und es sieht aus, wie bei einer richtigen Torte.

Styropor wird bearbeitet
fertig bemaltes Styropor für das Fake Cake

Den Torten Dummy spachteln / die Sahneschicht auftragen

Den Feinspachtel sehr großzügig auf der Torte verteilen und dann mit Messer oder Spachtel abziehen. Die Spachtelmasse möglichst zügig verarbeiten, bevor sie anzieht und fest wird. Den Fake Cake nun so gestalten, dass er möglichst echt aussieht. Eventuell benötigt es hier ein paar Anläufe. Falls es dir nicht gefällt, die Spachtelmasse einfach nochmal abkratzen und Neue verwenden.

Spachtelmasse auf das bemalte Styropor auftragen
Fake Torte DIY gebastelt

Und? Sieht das nicht täuschend echt aus?

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.