Habt ihr noch Leuchtwedel von eurer Hochzeit übrig, oder möchtet ihr alternativ zum Feuerwerk dieses Jahr an Silvester mal was anderes? Etwas das nicht knallt, aber trotzdem funkelt? Dann bastelt aus Leuchtwedeln magische Sternwerfer!

Feuerwerk, Raketen und Böller gehören zu Silvester wie Raclette und Bleigießen. Doch das Silvester-Spektakel ist auch umstritten. Es entsteht viel Müll, Feinstaub, Haustiere werden erschreckt und Geld wird noch dazu in die Luft geballert. Ich habe mir deshalb vor allem für dieses Jahr eine Alternative überlegt wie es sich anders und trotzdem spaßig rüber rutschen lässt. Denn ganz verzichten auf etwas Magic möchten wir ja auch nicht!

Anleitung für die Silvester-Leuchtwedel

Empfohlen für Erwachsene oder das gemeinsame Basteln mit Kindern ab ca. 6 Jahre.

Materialen

Hilfsmittel

  • Heißkleber oder schnelltrocknender Kleber
  • Schere
  • Schablone für Sternchen

Schablone ausschneiden oder selbst gestalten

Damit wir später die Sterne auf dem Moosgummi anzeichnen können benötigen wir eine Schablone. Lade diese hier runter und drucke sie auf einem dicken Papier aus, oder zeichne dir eine eigene Vorlage.

Die großen Sterne aus Moosgummi werden auf die Leuchtwedel gesteckt und die kleinen Sterne auf den Griff geklebt. Die Schablonen nun ausschneiden. Beim großen Stern innen auch den Kreis herausschneiden. Dafür eignet sich beispielsweise eine Nagelschere sehr gut.

Den großen Stern ausschneiden
Im Inneren des Sterns muss ein Loch ausgeschnitten werden
Schablonen für den großen und kleinen Stern

Die großen Sterne basteln

Die großen Stern nun auf der Rückseite des Moosgummis anzeichnen und anschließend ausschneiden.

Sterne anzeichnen
Sterne ausschneiden
Sterne mit Loch aus Glitzer-Moosgummi

Nun folgt ein wichtiger Trick: Den Moosgummi-Stern von UNTEN auf den Leuchtwedel schieben. Seid ihr beim Knopf angekommen, drückt ihr diesen hinein und schiebt den Stern dran vorbei. Oben angekommen einfach kurz warten, dann formt sich der Moosgummi wieder etwas zurück und das Loch wird wieder kleiner. Ihr könnt den Stern bei Bedarf zusätzlich mit ein bisschen Flüssigkleber fixieren.

Stern vorsichtig von unten hochschieben, bis zum Punkt wo die Wedel beginnen.

Direkt vor den Leuchtfasern ist die optimale Position für die Sterne.

Kleine Sterne ankleben

Mit den kleinen Sternen die Leuchtwedel noch etwas zu verschönern. Schneidet dazu aus dem Glitzerpapier kleine Sterne aus. Anschließend auf den Griff aufkleben.

Kleine Sterne auf der Rückseite des Glitzerpapiers anzeichnen und ausschneiden
Sternchen auf den Griff kleben

Optional: Perlen in die Leuchtwedel kleben

Wer noch mehr Magic möchte und Fieselarbeit nicht scheut, der kann noch Sternchen als Perlen in die Leuchtfasern kleben. Dafür eignet sich Heißkleber am besten oder ein schnelltrocknender Flüssigkleber, damit ihr nicht ewig warten müsst.

Als erstes die Perlen auf ZWEI Leuchtfasern auffädeln. Dann an die gewünschte Stelle einen kleinen Klecks Kleber anbringen und den Stern anschließend auf den Klebepunkt schieben. Kurz festhalten und fertig!

Die fertigen Leuchtwedel für Silvester

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Basteln und einen guten und magischen Rutsch ins Neue Jahr!


Glitzerpapier

selbstklebend

Schmuckperlen

Sterne bunt

Moosgummi

Glitzer bunt

Leuchtwedel

weiß leuchtend

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.