Ihr habt es getan, ihr habt endlich den Bund fürs Leben geschlossen. Glücklich beseelt schwebst du seit Tagen immer noch über den Dingen und die Liebe und die Glückwünsche, die dir nun allerorten von Freunden und Kollegen entgegengebracht werden, lassen dein Herz hüpfen. Und so oft hörst du jetzt die Frage „Wie heißt du denn jetzt mit Nachnamen“. Vielleicht wirst du auch direkt völlig selbstverständlich mit dem Nachnamen deines Partners angesprochen. Und mit jedem Mal schmilzt dein anfänglicher Widerstand gegen den Nachnamen deines Partners, denn mit jeder Wiederholung hört sich alles noch „runder“ an. Der andere Nachname fühlt sich immer vertrauter und nicht mehr so komisch an, wie du bisher vielleicht dachtest. Nein, sogar ganz im Gegenteil. Du erwischst dich, wie du gedankenverloren deinen Vornamen mit dem Nachnamen deines Partners aufschreibst. Wie schön das aussieht! Der Nachname des Partners hört sich immer besser an! „Er gehört zu mir, wie sein Name an der Tür“.

To-Do-Liste zur Namensänderung nach der Hochzeit mit Hochzeitsdekoration

Und da habe ich großartige Nachrichten für dich! Insofern du deinen Nachnamen bisher noch nicht geändert hast, kannst du einen Namenswechsel auch noch getrost nach der Hochzeit vornehmen. Und dieses Angebot ist sogar fristlos. Das bedeutet, wenn du verheiratet bist und du möchtest deinen Nachnamen ändern, kannst du das innerhalb der nächsten Wochen, Monate oder auch Jahre tun. Hauptsache ihr seid verheiratet und du kannst eine entsprechende Eheurkunde nachweisen.  Dafür müsst ihr nur gemeinsam zum Bürgeramt gehen, eure Heiratsurkunde mitnehmen und die Beantragung der Namensänderung nach der Hochzeit beantragen. Und mal ganz unter uns, das fühlt sich doch fast wie eine kleine zweite Hochzeit an, oder?

Kosten der Namensänderung nach der Hochzeit

Aktuell (Stand 2021) kommen bei einer nachträglichen Namensänderung nach der Hochzeit lediglich Kosten in Höhe von 15-20 EUR hinzu, die ihr direkt auf dem Bürgeramt begleichen könnt. Der aufwändigere Teil ist wahrscheinlich die folgende Bürokratie, die mit einer Namensänderung verbunden ist. Es beginnt am Briefkasten, der Arbeitgeber will informiert werden und die Banken und Versicherungen auch. Aber auch ein wenig Bürokratie bei einer Namensänderung nach der Hochzeit sollte dich keinesfalls davon abhalten, den Namen deines Partners anzunehmen. Also ist jetzt nur noch eine Frage offen: welchen Namen wollt ihr annehmen? 

Welcher Nachname nach der Hochzeit?

Ja, du ahntest es schon, es gibt so mannigfaltige Arten der Benutzung des Nachnamens nach der Hochzeit, dass ich dir hier kurz ein paar Möglichkeiten aufliste. Lass dich daher bloß nicht stressen und nimm dir einfach einen Zettel und Stift zur Hand, denn wir basteln uns jetzt eine kleine Gedankenstütze zur Namensänderung. Dafür nehme ich dich auf einen kleinen Ausflug in die Welt der verschiedenen Namensmöglichkeiten für euren Nachnamen mit:

Name des Partners

Romantischer geht es ja bitte wohl kaum: denn nach der Hochzeit zeigt man auf diese Weise, dass man komplett zu seinem neuangetrauten Partner gehört, dass man nunmehr endlich eins ist. Eine Familie, eine Beziehung, eine Liebe. Natürlich ist die Übernahme des Nachnamens des Partners nach der Hochzeit eine zugegeben recht konventionelle Art um mit dem Nachnamen zu verfahren, aber auch eine wunderschöne und natürlich die klassischste Variante. Hierbei kann die Frau genauso gut den Nachnamen des Mannes annehmen, wie der Mann aber auch den Nachnamen der Frau annehmen kann. Das ist wahrscheinlich auch recht hilfreich, wenn man schon immer mit seinem eigenen Nachnamen gehadert hat, denn so eine gute und preiswerte Chance auf eine Namensänderung nach der Hochzeit gibt es nicht so schnell wieder. Testet einfach einmal aus, welcher Name klanglich besser zu eurem jeweiligen Vornamen passt. Spielerisch mit den verschiedenen Nachnamens-Variationen umzugehen, kann durchaus spannend werden.

Glückliches Brautpaar am Seeufer nach der Namensänderung

Doppelnamen

Wenn du deinen Namen behalten aber dennoch der Gesellschaft zeigen möchtest, dass du verheiratet bist, dann hängst du an den Namen deines Partners einfach deinen alten Nachnamen hintenan oder andersherum. Beachte dabei jedoch, dass euer Kind, welches aus dieser Ehe entsteht, leider nicht diesen Doppelnamen tragen darf. Doppelnamen bei Kindern sind in Deutschland nicht erlaubt. Warum das so ist? Nun stell dir nur mal das Kuddelmuddel vor, wenn ein Kind mit einem Doppelnamen ein anderes Kind mit einem Doppelnamen heiraten würde! Ihr müsst euch bei eurem Kind also für einen gemeinsamen Nachnamen, welches es in Zukunft tragen wird, entscheiden. Die einzige Ausnahme liefert eine Adoption, dann kann das Kind seinen Geburtsnamen behalten und euer gewählter Name wird dann lediglich mit einem Bindestrich hinten angefügt.

Jeder behält seinen Namen

Ja, ich hatte es ja schon angedeutet, die möglichen Varianten des Nachnamens nach der Hochzeit sind mannigfaltig. Bei all den Möglichkeiten ist die wahrscheinlich einfachste diese, seinen eigentlichen Nachnamen zu behalten. Denn das wichtigste bei einer Hochzeit ist doch schlussendlich, dass ihr ab jetzt verheiratet seid und ihr nun wisst, zu wem ihr gehört. Und wenn es dir als Frau nichts ausmacht, ab jetzt ständig von vollkommen Fremden ganz automatisch und ständig mit dem Nachnamen des Mannes angesprochen zu werden, weil man das halt so macht, dann ist das wahrscheinlich die stressfreiste Entscheidung. Denn ihr spart euch auf diese Weise viel Papierkram, wenn ihr nach der Hochzeit nicht alle Unterlagen ummelden müsst. Und für die Pessimisten unter euch: bei der Scheidung auch. 

Checkliste bei Namensänderung für Ummeldung

Aber keine Sorge, ganz so schlimm wird das ganze Ummelden nicht, denn um dir diese Bürokratie zu erleichtern, habe ich für Euch die wohl praktischste und schönste Checkliste zur Namensänderung nach der Hochzeit zum Downloaden und Ausdrucken erstellt. Hier geht’s zum Freebie. Und keine Angst vor großen Tieren: diese ganze Ummelderei ist kein Hexenwerk. Diese ganze Bürokratie haben schon andere vor euch geschafft und diese Mini-Herausforderung wird euch noch mehr zusammenschweißen. Und als Bonus werden diese Abenteuer mit den Ämtern noch einige lustige Geschichten in sich bergen, die ihr später erzählen könnt. Seid gespannt auf euer Leben, denn das, was jetzt kommt, wird wunderbar!

Hast du auch noch Informationen zur Namensänderung nach der Hochzeit oder möchtest uns von deinen Erlebnissen berichten? Dann schreibe mir einen Kommentar!

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.